Guinness – im Bierhimmel

Wer mag gerne ein frisch gezapftes Guinness?

Ich auch! So war es ein besonderer Auftrag der Krones AG, für sie die neuen Sudkessel und Maschinen, …

die sie an die St. James’s Gate Brewery (Betreiber ist die Diageo Gruppe) – besser bekannt als GUINNESS – geliefert haben, zu fotografieren. Also, auf nach Irland. Mit dem Journalisten des Krones Magazins bin ich am Abend erst einmal los gegangen, um das Zentrum Dublins zu erkunden und Eindrücke der Stadt zu fotografieren. GUINNESS, wohin man auch schaut. Die Pubs sind sehr gemütlich, fast überall wird Musik gemacht. Eine bunte Mischung  ist geboten, von brasilianisch über Rock bis zu Folk. Auch auf den Straßen herrscht musikalisches Treiben. Es gibt wunderschöne, alte Pubs zu entdecken. Schade ist nur, dass viele Läden durch den wirtschaftlichen Einbruch vor ein paar Jahren leer stehen. Doch dies wird sich hoffentlich in den nächsten Jahren wieder ändern.

Am nächsten Tag dann der Eintritt in die „geheiligten Hallen“, dem Bierhimmel. Das neue Sudhaus ist beeindruckend und bricht alle Rekorde. Eine Milliarde Pint (1 Pint = ca. 0,57 Liter) Guinness werden pro Jahr in diesem Sudhaus hergestellt. Darin steht auch der wahrscheinlich größte Läuterbottich Europas, mit einem Durchmesser von 14 Metern. In diesem Sudhaus können bis zu 20 verschiedene Sorten Bier gebraut werden.

Interessante Fakten 

Auszug aus dem Krones Magazin 1/2015: In Irland ist jedes vierte konsumierte Bier ein GUINNESS, in den Pubs sogar jedes dritte. Weltweit ist die Marke GUINNESS die Nummer eins unter den obergärigen Stout-Bieren. Heute wird GUINNESS, das 2015 auf 256 Jahre Brautradition zurückblickt, in 150 Ländern der Welt getrunken und in 30 Ländern lokal gebraut.
Für Europa und die USA wird GUINNESS einzig und allein in der irischen Braustätte St. James’s Gate gebraut. In allen anderen Ländern der Welt braut Diageo das Stout in eigenen Braustätten oder arbeitet nach dem Lizenzverfahren. Dazu wird in St. James’s Gate eine GUINNESS-Essenz produziert. Diese bleibt die spezielle Zutat, die jedem GUINNESS seinen einzigartigen Geschmack und sein Aroma verleiht, egal wo es gebraut wird. Dieses Originalextrakt wird weltweit an die GUINNESS-Brauereien exportiert und gewährleistet, dass jedes Keg (Mehrwegfass) den gleichen Geschmack und Geruch sowie das gleiche Aroma hat. Die in St. James’s Gate hergestellte GUINNESS-Essenz ermöglicht die Produktion von weiteren sieben Millionen Hektolitern GUINNESS in 50 Ländern der Welt.

Dublin ist eine Reise wert. Und bis ich wieder dort hin komme, genehmige ich mir das ein oder andere GUINNESS im Irish Harp in Regensburg 🙂